Версия для слабовидящих

Инвестиционная привлекательность


DIE CHARAKTERISTIK DES INVESTITIONSKLIMAS IN STUPINO BEZIRK

Dank der erfolgreicher Kombination des industriellen Aufschwunges der einheimischen Warenproduzenten und der Beschaffung von Investitionen in 90 Jahren, ist in Stupino Region ein wohlwollendes Lebensgebiet erschafft worden, sich nach mehreren Merkmalen an die europaischen Standarten nahernd. Nehmend den ersten Platz im Moskauer Gebiet im industriellen Produktionsvolumen, entwickelt der Region den Bereich des Handels, die Dienstleistungs-branche, Banksystem, Sozialinfrastruktur. Der Stupino Bezirk nimmt den dritten Platz nach dem Volumen der akkumulierten Auslandsinvestitionen im Moskauer Gebiet ein, welche uber 1,085 Mrd. Dollars zusammensetzen.
Nach den Angaben der Zeitschrift „Forbs“ ist der Stupino Bezirk in Russland ein Fuhrer in Investitionenbeschaffung in den realen Okonomikssektor. Im Jahre 2012 war das Volumen der  Auslandsinvestitionen, herangezogen in Bezirkswirtschaft, 168 Dollars USA. Das Volumen der Auslandsinvestitionen pro Kopf der Bevolkerung im Jahre 2012 machte 1414 Dollars USA aus, was hoher als mittleres Gebietsniveau in 2,2 Male ist.

Im Bezirk sind die stabilen okonomischen Wachstumstempos erreicht worden, was als Ergebnis der Tatigkeit der Arbeitskollektive des Bezirkes, der effektiven Steuerung der Betriebe und des Territoriums im Allgemeinen, eines wohlwollendes Investitionsklima wurde.

Das Territorium des Stupino Bezirkes hat eine gelungene geographische Lage, perspektivisch fur die Platzierung neuer Betriebe, der bequeme Transportverkehr wird durch die Verfugung der Fachkrafte, engagierten Machtebeistand erganzt. Der Bezirk befindet sich im Zentrum des am meisten entwickelten Teils des Landes, ist maximal zu Hauptverbraucher der Fertigproduktion nah. Die Einzigartigkeit der Lage in Landausmass hat schon eine Reihe von Investoren mit Weltnamen zu sich herangezogen.

Im Bezirk sind gute Natur -und Klimaverhaltnisse, gute Umwelt fur das Leben der Menschen anwesend. Mit allem erforderlichen Komfort versehenen Ortschaften, kriminell wohlbehaltenes Milieu, Kompaktwohnen der Auslandsburger und das Vorhandensein der vorbereiteten nach der europaischen Standarten Wohnbedingungen - all das hat das Bezirk fur den Umzug fur das standiges Wohnen der qualifizierten Krafte aus Inland, sowie auch aus Ausland, einschließlich aus am meisten okonomisch entwickelten Landern, anziehend gemacht.

Der Bezirk befindet sich im Zentrum des am meisten okonomisch entwickelten, dichtbesiedelten und versorgten Teils Russlands. Die Nahe zur Hauptstadt (1 Stunde Autofahrt) gibt die Moglichkeit der Schnelllosung der Fragen auf Federal- und Gebietsniveau. Der Bezirk ist mit allen Transportarten versorgt, in 40 Minuten Fahrt von Stupino befindet sich der beste Internationalflughafen „Domodedowo“.

Gute Okologie und Moskau, ubersattigt von Industrieunternehmen, gibt dem Stupino Bezirk einen strategischen Vorzug bei der Standortverteilung neuer Betriebe. Die Errichtung der Autobahn Moskau-Don (M-4) hat die Stadt Stupino noch mehr nah zur Hauptstadt Moskau gemacht, und Verbindung mit den Markten der Sudgebiete, am meisten okonomisch entwickelt und versorgt, erleichtert.

Der Ruf Moskauer Gebiets als zweites Foderationssubjekt nach wirtschaftlichem Potential, die Beruhmtheit von Stupino als Zentrum der Investitionenbeschaffung, der großte Gebietsbezirk nach industriellem Produktionsvolumen und am meisten dynamisch, die Bewahrung der Rolle der Stadt als Zentrum der heimatlichen Flugtechnischen- und Rustungstechnologien, macht das Wohnen hier hochst prestige und bequem.

Da die hochrentablen Schichten der Bevolkerung sich meist in Moskau und Nahmoskau konzentrierten, die Errichtung in Stupino neuer Betriebe, orientiert fur den Endverbraucher, bringt die Erzeugung zum Verbraucher und Dealernetz naher.

Die Wirtschaftsbetriebe des Luft-Weltraumkomplexes, verfugbar im Bezirk, besitzen ein hohes wissenschaftliches und industrielles Potential auf dem Gebiet von Metallurgie, Metallverarbeitung und Maschinenbau. Bei der Erschaffung neuer Betriebe ist es moglich Instrumente und die Einrichtung, erzeugt von Stupinobetrieben, zu benutzen. Die Firma „Mars“ bestellte in Stupino Werken die Ausarbeitung und die Herstellung fast von all nicht standartisierter Einrichtung, und halt ihr Werk in Stupino fur vorderst in technischer Aussicht in Weltsystem „Mars“. Die ahnliche Erfahrung hat auch das Werk „Campina“.

Der Bezirk verfugt uber hochqualifizierte Krafte von Arbeiter und Ingenieur-Technische Spezialisten. Im 2012/13 Studienjahren fuhren im Stupinobezirk die Ausbildungstatigkeit 3 Hochschulen, 2 mittleren speziellen, professionellen Schulen, des Systems der In Firma Studium. All das baut gute Fachkraftevoraussetzungen fur wissenschaftlich-technische Entwicklung des Territoriums fur langfristige Aussichten auf. Im Großen und Ganzen ubersteigt die Anzahl von Studenten an den Bildungsanstalten des Bezirkes 4 Tausend Menschen.
Auf dem Arbeitsmarkt des Stupino Bezirkes existieren einige Personalfirmen: „New lifeagency“ GmbH,Premjer-ST, „Service plus Renovation Inc.“, Coleman Services Kaschira. Mit den Fragen der Arbeitszuweisung beschaftigt sich auch Stupino Bezirkszentrum fur Arbeitsbeschaffung von Bevolkerung.

Der Bezirk hat vorteilhafte Vorrechte in der Absicherung des Managementsystems, mehrere technisch ausgebildete junge Menschen haben ihre Arbeitserfahrung auf dem Vertragsart in solchen fuhrenden Westbetrieben wie „Mars“ GmbH., „Campina“ GmbH., OAO „KM Grupp.“, „Knauf Insulation“ GmbH., „Keramogranitnyzavod“ ZAO, u.a. Solche Spezialisten zahlt man zirka 2000 Personen, die sind leicht in die europaische Standarte einzulernen und auch der Kultur und der Disziplin nach. Gesunde Okologie und das Vorhandensein hochbezahlter Arbeitsplatze zieht eine zusatzliche Arbeitskraft von außen her.
Im Bezirk ist schon eine betrachtliche Erfahrung einer beschleunigten Erschließung von Fremdinvestitionen aufgespeichert worden. Der Bestand einer notigen Infrastruktur und die Geubtheit in der Begleitung von Investitionen lasst diesen Prozess in knappe Frist durchzufuhren. Dank der Forderung des Bauens eines Objektes auf allen Ebenen-ortlich, gebiets- und foderal, wurde die Sußwarenfabrik „Mars“ GmbH wahrend 11 Monate gebaut, die Fabrik fur Herstellung der Milchproduktion (Joghurte, Desserts) „Campina“ GmbH – 9 Monate, Tankkomplex „Britisch Petroleum“ – wahrend 1,5 Monate.
Bei der Annahme von dem Investor einen positiven Bescheid uber den Bau eines Betriebes im Stupino Bezirk, werden Arbeitsgruppen erschafft, bestehend aus Vertreter der ortlichen Behorden (Stadtverwaltung des Stupinomunizipalen Bezirkes), Leiter von territorialen Abteilungen der staatlichen Verwaltungsorgane, Leiter von technischen Diensten, welche die Begleitung und Investitionenunterstutzung fuhren. Außerdem ist in dem Bezirk eine Reihe von Beratungsfirmen tatig, welche auch bereit sind, die Verwirklichung von Investitionsprojekten zu fordern, z.B. solche wie „Gruppe der unabhangigen Konsultanten“, „Egida“ GmbH, u.a.

Im Bezirk ist eine Datenbank uber die Arbeitskraft gebildet, und auch das Register der Felder fur Werkbau mit verlegten Ingenieurkommunikationen und Transportinfrastruktur.
Besitzend einen gewaltigen Kaderpotenzial, einen betrachtlichen Vorrat an Grund und Energie, eine hochentwickelte Verkehrs- Kommunikation Infrastruktur, hat der Bezirk sein Entwicklungspotential noch nicht in vollem Masse erschopft, und ist fur Realisierung der weitmaßstaben Innovations -Projekte bereit.

All diese Faktoren erlauben, auf Grund der vorhandenen Erfahrung, zu bestatigen, das auf dem Вezirksterritorium sind alle Voraussetzungen fur einen erfolgreichen annehmenden Produktionsanlauf wahrend eines Jahres mit einem Investionsvolumen von $200 Mill. erschafft worden. Somit, sind im Bezirk die Bedingungen fur Erschaffung eines Technopolis – Territorium einer kompakten Unterbringung der Betriebe, als Objekte gro?er Produktionsinvestitionen, mit ganzer Infrastruktur gesichert.

Historische Auskunft


Ende des XV. Jahrhunderts in der Nahe von Kaschira auf dem weißen Sand des Flusses Oka war das Mannerkloster gegrundet, und bekam den Namen Swjato-TroitzkiBelopesotzki Kloster(Heilich-Dreieinigkeit Weisssand Kloster). Es wurde zu den wichtigen Vorposten bei der Verteidigung der Grenze Moskauer Staates von den Einfallen der Mongolen-Tataren, weil das Kloster sperrte die Uberfahrt uber dem Fluss Oka und den Weg zu dem Moskauland, und fur die Ortsbauern war als sichere Zufluchtsort.

Anfang des XVI. Jahrhunderts nah zu Kaschirskaja Weg, der Kaschira und Moskau verbindete, entstand „PotschinokStupinskij“ („Siedlung“). Moskauer Furst Wasilij III verlieh das „Potschinok“ zusammen mit seinen Umgebungssiedlungen an dem Igumen des TroizkijBelopesotzkij Klosters Wladimir. Im Jahre 1511 bekam die Siedlung den Namen „Stupinskaja Dorf“.

Im XVIII Jahrhundert großter Teil des Gelandes von heutigem Stupino Bezirk war an die Gutsbesitzer als Eigentum verleiht. Unter denen waren solche Vertreter der Hofsaristokratie wie Scheremetjews, Buturlins, Wolkonskijs, Orlows. Von dieser Epoche sind viele erstklassige Denkmaler der russischen Baukunst erhalten worden. Altertumliche Gutshofe bewahren das Andenken uber gro?en russischen Musiker und Maler, solchen wie Gurilew A.L., Brullow K.P.

Im XIX Jahrhundert in Reihe von Siedlungen auf der Flache, die heute das Bezirk Stupino bildet, begannen gewerbliche Anstalten zu entstehen. Als großte von denen war die Kattundruckerei der Bruder Ermakows in der Siedlung Mestscherino (Gutshof Scheremetjews). Die Fabrik wurde eroffnet im 1824, und in der 2. Halfte des XIX Jh. war sie schon einer der am meisten bedeuteten in Moskauer Gebiet.

An der Grenze der XIX und XX Jahrhunderte ging durch Stupino die Eisenbahn aus Moskau nach Paweletz. Und im 1932 wurde es entscheidet uber den Bau nah zu Dorf Stupino einer Eisenbahnstation, Richtung des Weges Paweletz, und auch Bau eines großen Werkbetriebes – Kaschirskij Elektroloks Werk.
Im Jahre 1934 nach der Entschließung Mosoblispolkoms die Siedlung Elektrowozstroy und das Dorf Stupino waren in eine Arbeitssiedlung „Elektrowoz“ vereint worden. Die erste Schule war eroffnet, dort lernten 820 Schuler.

Im 1936 auf Basis des Baues des Werkes fur Elektrowozy (Elektroloks) hat man begonnen das metallurgische Kombinat zu bilden. Wahrend des Bauens und Anlauf erster Werkhallen im Kombinat wurde die Arbeitssiedlung des Elekrtowozstroy’s zu Stadt Stupino umgestaltet, und am 14 September 1939 dem Erlass des Prasidiums Oberster Sowjet RSFSR nach, wurde als eine Stadt der Gebietsunterordnung angewiesen. Am 31 Dezember 1939 passierte erfolgreich die Probe des ersten Walzaggregates des Walzwerkes DUO. Dieser Tag wurde zu dem Geburtsdatum von Stupino Metallurgisches Werk. Die Stadtbevolkerung zu diesem Moment war schon 18980.

Im 1940 waren Feuerwehrdepot, Brotfabrik in Betrieb gesetzt, es dauerte das Bauen von Kultur-und Erholungspark mit einem Sommerfilmtheater fur 900 Platze fort. Im 1941 empfangte seine Besucher das Filmtheater „Zimnij“. Gleichzeitig wurde das Bauen des Kulturpalastes begonnen, welches in 60 Jahre zu Ende war. Seit 1950 bis 1955 waren in der Stadt Heizkraftwerk, Poliklinik, Wascherei in Betrieb genommen, es entstanden das Stadium und Sportpalast.

Bis zu letzter Zeit war die ganze Geschichte der Stadt Stupino mit einem sturmischen Wachsen von Betrieben verbunden, die zu Militar-Industrie-Komplex gehorten, deshalb war das eine „geschlossene“ Stadt. Die Stadt Stupino ist heute – eine der Perlen des Moskau Gebietes, eine moderne, schone, grune, okologisch reine Stadt, dort wo sich die Betriebe des kleinen und mittleren Business erfolgreich entwickeln, es wird die Umprofilierung der alten industriellen Riesenwerke gefuhrt, als auch die Heranziehung der heimatlichen und auslandischen Investoren. So, produziert die Firma „Mars“ auf dem Territorium des Stupino Bezirkes Konditoreiwaren (einschl. „Mars“, „Snickers“, „Bounty“ u.a.), sowie auch Futter fur Haustiere.

Autotransport

Uber das Territorium des Stupino Bezirkes geht die beste Autobahn „Don“ in Russland und hat eine foderale Bedeutung (Moskau – Woronesch - Rostow-am-Don – Krasnodar und weiter bis zu Noworossijsk). Der Weg ist eine Verlangerung des kretischen Welt-Verkehrskorridors №9, welcher die skandinavischen Lander mit den Landern des Nahen und Mittleren Ostens verbindet. Die Autobahn „Don“ verbindet Zentralregionen des europaischen Teils Russlands Mit den Wolga-Regionen, Nordkaukasus und Schwarzmeersstrand. Die foderale Autoverkehrsader „Don“ hat eine hochste technische Klasse. Die Autobahn wurde ende 2001 inbetriebgenommen, und versorgt den kurzesten Zutritt zu den besiedelsten und industriell entwickelsten Sud-Westen Russlands, Ukraine, Transkaukasien. Mit der Rucksisicht auf die Bevolkerung Moskaus und des Moskau Gebietes, wo 40 Mill. Menschen wohnen, wird der Markt des Produktionsabsatzes erreicht.
Den Grenzen des Bezirkes entlang geht die Rjasan-vom Osten und vom Westen Simferopol-Schaussee.
Vom Westen nach Osten durch Mestscherino – Malino – Semjonowskoje geht großer Betonring herum, der die Rjasan und Simferopol Chausseen verbindet.
Regelmaßig fahren Routebusse bis zu den Stadten Moskau, Osery, Kaschira, Serpuchow, Siedlungen Michnewo, Malino. Das gibt gute Moglichkeit der Heranziehung der Arbeiter, die im Suden Moskauer Gebiet wohnen.
Autobus Routenetzmunizipal fasst 31 Routen um, 11 davon – fur den Bezirk, 16 – Stadt Stupino, 3 – Stadt Michnewo, 1- Stadt Malino. Der Buspark hat 117 Einheiten.

Im Bezirk funktionieren 14 Organisationen, die Tag und Nacht den Personentaxiverkehr versorgen. Die Gesamtmenge von Fahrzeuge ist uber 48,360 Tausend Stucke. 
Eine Reihe der Betriebe des Bezirkes stellt zur Verfugung die Autotransport Dienstleistungen vor: Stupino PATP – Filiale GUP MO Mosautotrans, „SojuzwneschtransStupino“ GmbH. Das Betrieb „StupinskiyPromscheldortrans“ verleiht die Leistungen im Eisenbahnvehrker. Die Transportbetriebe besitzen einen großen Park der Kraftwagen, Busse, Spezialtechnik. Die Betriebe verfugen uber Reparaturwerkstatte, Parkplatze und sind bereit fur den Abschluss der Vertrage fur Service. Der Guterumsatz mit dem Autotransport im Jahre 2012 machte 69,8 Mlntkm aus im Bezirk.

Eisenbahnverkehr

Durch das Territorium des Bezirkes gehen Eisenbahnverkehrsadern:
-von Norden nach Suden – Moskau-Tambow mit den Stationen Michnewo, Schiljowo, Stupino und den Bahnsteigen Priwalowo, Schugarowo, Sitenka, Akri, Belopessozkij, sind elektrifiziert worden. Die Betriebsleistung ist in zwei Richtungen bis 150 Paar Zuge pro Tag und Nacht.

-von Westen nach Osten – Moskauer Ringeisenbahn mit Bahnsteigen Malino, Jaganowo, Schmatowo, Lutik, Mjakinino, Schubatowo, LesnyjeDary.
Fahrgasttransport wird bis Moskau mit elektrischen Zugen aus den Orten Stupino, Schiljewo, Michnewo verwirklicht, bis zur Stadt Woskressensk – mit elektrischen Zugen aus den Orten Schiljewo, Michnewo, Malino. Die Aufnahmefahigkeit ist 270.000 Fahrgaste pro Tag und Nacht.
Seit dem Jahre 2006 funktioniert ein elektrischer Schnellzug bis zu nach Moskau, mit einer reduzierten Anzahl von Anhalten, was die Hauptstadt in 1,5 Stunde zu erreichen ermoglicht.

Wasserstraßenverkehr

Die sudliche Grenze entlang des Stupino Bezirkes fließt der Fluss Oka, einer der großten Flussen im europaischen Teil Russlands. Der Fluss Oka ist schiffbar, hier werden Fracht- und Fahrgasttransportierungen verwirklicht.

Die anderen Wasserwege Moskauer Gebietes, die mit dem Fluss Oka verbunden sind – sind der Fluss Moskwa, der Kanal namens Moskau. Die Lange der betrieblichen Wasserwege im Moskauer Gebiet betragt 585 km.

Das System von Schleusen und Hydroknoten an den Flussen Oka und Moskwa geben den Ausgang dem Moskworezkaja Schleusensystem ins Wolgasystem. Auf den kunstlichen Errichtungen werden die Tiefen bis 40 m behalten, die alle Arten der modernen Flussschiffe benutzen lassen.

Im Moskauer Wassertransportknoten befinden sich 5 Hafen, darunter Nordlicher, Sudlicher, Westlicher; im Gebiet – Serpuchow (60 km westlich von Stupino), Kolomna (63 km).

Lufttransport

62 km entfernt von der Stadt Stupino liegt der großte in Russland, moderne, wiederaufgebaute und gut ausgestattete Fracht-Fahrgast-Flughafen „Domodedowo“. Seine Vorteile eingeschatzt, zog die großte in Russland, nach „Aeroflot“, Gesellschaft „Transaero“ aus Scheremetjewo nach Domodedowo um. In den Stadtgrenzen befindet sich ein Flughafen fur Frachttransport und Sport Ziele.

Verbindung

Die Verbindungsdienste in dem Bezirk stellt die Aktiengesellschaft „Elektroswjas“ vor. Ihre Stupino Filiale ist eine der modernsten und am besten technisch ausgestattet. Die Zahl-ATS, faser-optischen Linien lassen hohe Qualitat aller Verbindungsarten zu besorgen. Stupino Verbindungszentrum besitzt 8 Stadt- und 20 Land- automatischen Stationen. Der Kompaktheit der Telefonnummern nach uberholt der Bezirk das Moskau Gebiet. Die Kennziffer der Dichte von Telefonnummern ist bis 37,6 fur 100 Einwohner in der Stadt gestiegen. Auf dem Lande – bis 16,5. Nach der Kennziffer der Dichte von Telefonnummern kommt der Bezirk das Moskau Gebiet in 14,6 Male zuvor.
Es existieren Vorwahlnummern (automatische Verbindung) fur die Orten RF, das nahe und ferne Ausland. Es funktioniert Faxverbindung, elektronische Post.
Auf dem Territorium der Stadt Stupino stellen zur Verfugung das mobile Telefonnetz drei Operatoren im Standart GSM:

  1. OAO “MTS” -60 Base Stationen: 9 im stadtischen Siedlung Stupino, 51 im Stupino Bezirk;
  2. OAO „Wympelkom“ (Beeline) – 19 Base Stationen;
  3. OAO „Megafon“ – 50 Base Stationen.

Die Zuschaltung von Abonnenten zum existierenden information-kommunikation System ist auf zwei Weise moglich: nach der draht- und drahtlose Technologie.
Ist moglich der Anschluss nach der Technologien: STM – 1 155 Mbit/s (Protokoll АТМ), Е1, v35 2 Mbit/s (Protokoll АТМ, FR), FastEthernet 100 Mbit/s (Protokoll IP), ADSL 8 Mbit/s.
In Stupino Bezirk stellen ihre Dienstleistungen zur Verfugung 4 Provider (Dienstleister) vor: «ZentrTelekom» (Stupino ZUS), «Flex» (in Stupino Bezirk - «Inline» GmbH), «TransTelekom» (im Bezirk «EraTelekom» GmbH), «Goldentelekom». Alle Dienstleister machen den Anschluss Drahttechnologie nach, „Flex“ – Draht- und Drahtlosetechnologie. Abhangig der ausgewahlten Technologie und Operator ist entgeltlicher und kostenloser Traffic moglich.
Die Industriebetriebe des Bezirkes gebrauchen die Moglichkeiten der faser-optischen Verbindung.
Der Entwicklungsstand von informations-kommunikativen Technologien lasst Videokonferenzen am aktuellen Zeitpunkt durchzufuhren, die Geschwindigkeit der Informationsubertragung ist 1 Gbit/s.
Die Bezirkszentrale von Postverbindung stellt zur Verfugung alle Arten von Postleistungen vor, einschlie?lich die Dienstleistung „Expresspost“ – die Schnellzulieferung von Frachten in Russland und GUS Lander.
Aktiv entwickelt sich das Netz des Kabelfernsehens «Komset» AG. Die «Komset» AG wurde der Gewinner des Wettbewerbes unter der Netzfernsehfirmen Moskauer Gebiets „Von Radern“, „Ich bin jung“, und „Wir – Kinder des Sieges“.

Entwicklung der industriellen Erzeugung

Der fuhrende Zweig der Okonomik des Bezirkes ist die Industrie, die mit 30 großen und mittelgroßen Betrieben des metallurgischen und Maschinenbau Komplexes vorgestellt ist, welches auf Flugzeugindustrie, Herstellung von Glass Plastiks, Kunststoffe, Baumaterialen, den Nahrungssektor und die Verarbeitungs- und Bau Industrie orientiert ist. Die grossen und mittleren industriellen Betriebe im Jahre 2012 haben die eigene Produktion in der Summe von 88 Mlrd Rubel (113%) abgeladen, einschliesslich in der staedtischen Siedlung Stupino - 85 Mlrd Rubel. Auf ein Einwohner des Bezirkes ist die industrielle Produktion in der Summe 744 Tausend Rubel abgeladen worden. Das ist viermal hoeher, als im mittlerem im Moskau Bezirk. Das spezifische Gewicht von Innovationsproduktion im allgemeinen Volumen der verladenen Produktion machte 81% aus - das ist der beste Index in Moskauer Gebiet.
In der Stadt Stupino ist ein einzigartiger Komplex der Herstellungen von forschungsintensiver Produktion – Flugzeugmaterialien, Baugruppen und Zulieferteile erschafft worden. Im Ergebnis einer erfolgsreichen Suche neuer Arten der Produktion ist die Erzeugung der Mehrschaufelflugschrauben neuer Generation fur die Flugzeuge Il-114, An-140 und An-38 erschließt worden, auch die Erzeugung des Schraubenventilators SW-27, welcher keine Analogen in der Welt hat, fur das Flugzeug An-70; die Herstellung der behelfsmaßigen Gasturbinentriebwerke, Flugschrauben fur Turbo-Prop Flugzeuge, und auch der Tragsysteme fur die heimatlichen Hubschrauber, der geschmiedeten Radscheiben aus Aluminium fur Autos und Motorrader, großter Teil davon geht fur Export; die Produktion der Erzeugnisse aus Glass Plastiks fur Maschinenbau, Autobau, elektrotechnischen Industrie und anderer Branchen der Volkswirtschaft; die Herstellung der Einrichtung der Vorbereitung des Kraftstoffes in den Flughafen der Zivilluftfahrt und fur das Tanken von Flugschiffe.

Auf den Betrieben des Bezirkes wachst standig Arbeitsproduktivitat und Qualitatsniveau der erzeugenden Produktion. Das bezeugen die Produktionserhohung in dem Mengenvolumen auf 20% jahrlich, Steigerung des Exportanteils, Erhalten von den Betrieben der internationalen Qualitatszeugnisse (Zertifizierung fur die Entsprechung dem Internationalen Standard ISO 9001, Zertifizierung TUV CERT). Mehr als 18% der herstellenden Waren wird exportiert. Die Betriebe der Bezirkes arbeiten eng mit den wellbekannten Buros namens A.N. Tupolew, S.W. Ijuschin, O.K. Antonow, M.L. Mil, N.I. Kamow. Die NPO „Aviatechnologija“ GmbH ist der Mitglied des Programms der Partnerschaft IATA, die Erzeugung von Tankwagen fur Flughafen wird zusammen mit der franzosischen Firma „TITAN AVIATION“ gefuhrt.
Die Betriebe des Bezirkes, in erster Linie der Maschenbau- und Metallurgie Richtungen, haben eine machtige Konstruktions- und Forschungsbasis, eine Serienfertigung, gut ausgerichtete Werkzeugmachereien. Dieses Produktionspotential kann fur die weitere Entwicklung der Industrie im Bezirk benutzt werden.

Die bedeutendsten Betriebe im Bezirk sind:

«Stupinskaja metallurgitscheskaja kompanija» AG

«SMK» AG – der großte Produzent des Aluminiumwalzens in Russland; Platten, Rollen, Rohre, Profile, Stabe, Stampen.
Giessen-, Walzen-, Rohrpressen-, Pressschmiede Produktion.
Das betrieb stellt her:

  1. Stampvorformlinge aus kohlenhaltigen legierten Stahle, speziellen hitzebestandigen Legierungen auf Nickelbasis, Titanlegierungen;
  2. Vorformlinge aus hitzebestandigen Legierungen fur die Scheiben der Flugtriebwerke;
  3. Stabe und Barren des Vakuum Giessens aus speziellen Legierungen auf Nickel, Titan und Kobalt Basis;
  4. Autoradscheiben, Teile der Fahrbetriebsmittel, Heizungsradiatoren, u.a.;
  5. Produktion fur die Betriebe der Kommunalwirtschaft und Volksernahrung, Bauorganisationen: Aluminium Radiatoren, Rohre und Geschirr, Handtuchtrockner usw.

Das Werk liefert seine Erzeugnisse nach USA, Italien, Holland, Japan, Sudkorea.
Das Qualitatssystem der herstellenden Produktion wurde fur die Entsprechung dem internationalen Standard ISO 9001 zertifiziert worden.

«Stupinskaja titanowaja kompanija» GmbH


Das Unternehmen stellt Barren reinen und legierten Titan verschiedenen Sorte her.
Ist eingefuhrt Vakuum-beugen Umschmelzen. Zertifikat TUV CERT.

«Stupinskoje maschinostroitelnoe proizwodstwennoe predprijarie» GmbH


«SMPP» GmbH – der großte in Russland Hersteller von Hubschrauberbuchsen. Das Betrieb produziert und erfullt die Generalreparatur der Flugschrauben und der Erzeugnisse des Hubschraubensgebiets, der Produktion der Zivilbestimmung: Adapter, Scheiben, Autorader, geschliffenen Flansche.

NPP «Aerosila» AG


NPP «Aerosila» AG – ist der fuhrende Betrieb des Landes in Produktion von Flugschrauben. Der Betrieb ist mit dem Serienproduktion und Reparatur von Flugschrauben, Reglern der Gasturbinenmotoren gerustet, hier sind entwickelt die machtigsten in der Welt Schrauben Ventilatoren fur das Flugwesen.

Die fuhrenden Spezialisten beschaftigen sich mit der Ausarbeitung von den behelfsmaßigen Gasturbinentriebwerken neuer Generation fur regionalen und fernen Flugzeuge. Es wird die Moglichkeit der Produktion von Erzeugnissen aus Kompositstoffe durchgearbeitet: Sportgerate, Paraplans, die Bestandteile der Isolation der Warmnetze (mit der Anwendung von Polyurethan).

«Stupinskij zawod stekloplastikow» GmbH


«SZS» GmbH – ist ein Betrieb der Chemieindustrie, er Produziert die Erzeugnisse aus Glass Plastiks fur Maschinenbau, Autobau, elektrotechnische Industrie.
Der Betrieb stellt her:

  • Glassmatten, Hackfaden;
  • PressmaterialenundRollenglasplastiks;
  • Verschuttende Glasroving;
  • Einrichtungslaminate;
  • Prepregs;
  • Presserzeugnisse aus Glasplastik.

«Schiljowskij zawod plastmass»AG

Die Hauptrichtung der Tatigkeit der „SchZPM“ AG ist Produktion von Polyesterharzen, die bei der Erzeugung von Glasplastik- Polymerbetonkonstruktionen, verschiedener Querschnitten, Galanteriewaren, Druckformen, Abdichtung der Erzeugnisse der Elektrotechnik, Trankung Elektromaschienenspulen, Spachteln, und auch als Verbindungen fur kalten und hei?en Erhartung fur die armierenden Plastiken, Kleberstoffe und Trankmassen, Presskompositionen gebraucht werden.
Außerdem produziert der Betrieb Verharter peroxid zyklohexan, Beschleuniger Naftenat Cobalt, Aminoplasten, Karbamidformaldegidharzen, Siliziumorganische Produktion.
Anteil des Betriebes in Volumen der Landproduktion bei der Herstellung von Polyesterharzen nimmt 50% ein.

«Michnewskij Reparatur-Mechanisches Werk» AG

«Michnewskij Reparatur-Mechanisches Werk» AG  = «Michnewskiy RMZ» AG spezialisiert sich in der Herstellung von Autobahn-, Bau-, Erdeausgraben, Speziellen und Kommunal- Technik, Generalreparatur Traktoren, Motoren, Einzelnen Knoten. 

Der Betrieb erfullt komplexes Ausrusten der Erdol-, Gasfordende-, Bau-, Bearbeitende- Industriezweige, Elektroenergie und Kommunalwirtschaft mit Technik, Ersatzteilen fur die Traktoren, Autobahn Bautechnik, Hydroeinrichtung.

«Michnewskij zawod elekrtoizdelij» AG

«Michnewskij zawod elektroizdelij» AG – ist ein Betrieb fur die Erzeugung von Schrumpfkabelmuffen, Epoxikabelmuffen, Elektroisolationswaren, Waren des Massenbedarfs aus Kunststoffen.

«Mars» GmbH

«Mars» GmbH– der großte in Russland Hersteller von Sußwaren (200 Tausend Tonnen pro Jahr) und Haustierfutter (100 Tausend Tonnen pro Jahr).

«Campina» GmbH

«Campina» GmbH – russischer Betrieb, gegrundet von der Hollandfirma „FrieslandCampina“. Das Werk spezialisiert sich auf der Erzeugung der Milchproduktion.

«KM Grupp» AG- das Werk fur Produktion der keramischen Fliesen der Handelsmarke „Kerama Marazzi“ in der Siedlung von Malino.

«Izomin» GmbH – das Werk fur die Produktion von Warmeisolierungswaren aus Basaltwatte und von Bauplatten auf derer Basis, in der Stadt Stupino.

«Scovo» GmbH -  der Betrieb fur die Herstellung des Aluminiumgeschirrs mit Antihaftbeschichtung der Handelsmarke „SCOVO“ neben der Siedlung Staraja Sitnja.

«Isratec – S» GmbH – das Werk fur die Herstellung der flexiblen Verpackung der russischen Firma „Isratec S“ GmbH neben dem Dorf Aleewo.

«Keramogranitnyj zawod»– das Werk fur die Produktion des keramischen Granits der Handelsmarke „ITALON“ in Stupino.

«Mapei» GmbH – das Werk fur die Produktion der Kleberzusammensetzungen fur die keramischen Fliesen der italienischen Firma „Mapei“ GmbH (Stadt Stupino)

«Knauf Insulation» GmbH - der Betrieb fur die Herstellung der Baumaterialien der deutschen Firma „Knauf“ neben dem Dorf Obraztzowo der Stadt Stupino.

«Plast-Projekt» GmbH - das Werk fur die Produktion der Plastikfenster in Stupino.

«La FortezzaEst» GmbH – das Werk fur die Produktion der Regalkonstruktionen fur Geschafte großer Formate in der Stadt Stupino.

«FM LogisticSidorowo» (Frankreich)GmbH – ein Komplex fur Lagerung, Transportierung, Verpackung und Abfullen, und Zollabfertigung der Guter.

«DAW-Malino» GmbH (Deutschland)– Herstellung Trockener BauMischungen

«Kimberly-Clark» GmbH (USA) – Herstellungder Ware fur Kinderpflege und Papierproduktion.

«SilganMetalPackaging Stupino» (Osterreich) – Metallverpackung Produktion.

Fachkraftepotential

Im Bezirk vereinigt sich einzigartig das Vorhandensein der Fachkrafte hochsten Niveaus mit dem Vorhandensein von perspektivischen Arbeitsplatzen auf den entwickelten Betrieben. Das Vorhandensein des Systems einer Infirmaausbildung in vielen Betrieben, das Vorhandensein einer Fachschule, eines Technikums, Hochschulen erlaubt zu finden oder in kurzer Zeit die Spezialisten auszubilden, praktisch in allen Richtungen, erfordert fur die moderne Produktion.

 Der Ausbildungsstand der Bevolkerung des Stupino Bezirkes – ist ein der hochsten im Gebiet. Der Anteil der Menschen mit der Hochausbildung und noch nicht abgeschlossener Hochausbildung macht im Bezirk mehr als 30%. Fur 1000 Menschen der Bevolkerung der Stadt Stupino 890 haben die Hoch- und Mittelausbildung.
Im Stupino Bezirk ist ein breites Netz von Ausbildungsinstitutionen aufgebaut worden. Zum System des Ausbildungsareals des Stupino Bezirkes gehoren 4 Hochschulen, 2 Mittelspeziellschulen und Lehranstalt der Anfangsfachschulung. Im Jahre 2012 haben eine Hoch-, Mittlere Spezielle- und Anfangs-Berufs- Ausbildung 629 Personen bekommen.

In 34 allgemeinbildenden Schulen werden 9653 Personen gelehrt. Von 381 Schulerder 11 Klasse, die die Schule beendet haben, haben die Attestaten mit „5“ und „4“ – 36,3% bekommen, 18 – 4,7% (8 Goldene und 10 Silberne) die Schulabganger waren mit goldenen und silbernen Medaillen ausgezeichnet –„Fur die besonderen Lernerfolge“, 26 Schulabganger der 9. Klasse haben die Attestaten mit „Ausgezeichet” bekommen.

Die Stupino Schulen arbeiten im Programm der kontinuierlichen Ausbildung mit den prestigen ingenieur Moskauer Hochschulen: Technische Universitat namens Bauman (MWTU), Autowege Institut (MADI), Ingenieur- physikalische Hochschule (MIFI), chemie- technologische Universitat (RHTU namens Mendeleew), Flugzeugwesen Institut (MAI), Institut fur Stahle und Legierungen (MISIS), Militar Flugtechnische Universitat namens Schukowskij. Es gibt mittelspezielle und Fachlehranstalten technischer Richtung. In der Regel streben sich die Absolventen die Arbeit in Stupino Bezirk zu finden.

In Stupino Bezirk funktioniert das einheitliche Programm der Entwicklung und Vorbereitung der Fachkrafte, an welchem alle Lehranstalten der Hoch- und Mittelausbildung und die Betriebe, die Infirmaausbildung fuhren, teilnehmen. Die Programmma?namen sind auf Koordinierung der Tatigkeit der Arbeitgeber, der Lehranstalten, Organen in der Vorbereitung des Personals gezielt.

Es sind die notigen Rechts-Normativakten angenommen worden. Es ist ein Zentrum der Personalentwicklung gebildet. Das Zentrum hat eine Computerbasis uber dem Bedarf der Arbeitgeber an Arbeitskraft, den Anforderungen zur Arbeiterqualifikation. In Databasis – sind die Angaben uber 15 Tausend Personen, die sich zu dem professionellen Wuchs streben. Davon 6,7 Tausend Personen haben eine Hoch- und Mitteltechnische Ausbildung. Jahrlich absolvieren die Hochschulen, unter denen die Filiale der Staatlichen Flugwesen -Technologischen Universitat namens K.E. Ziolkowskij, bis 200 Spezialisten, bekommend hohe technische Ausbildung (Ingenieure, Mechaniker, Metallurgen, Ingenieure in Automatisierung der technologischen Prozesse, Mechaniker fur Lasthebemaschinen).

Der Lehrwerkkomplex der „SMK“ AG erfullt die Vorbereitung und die Fortbildung des Personals der „SMK“ AG und der Betriebe des Bezirkes. Die Spezialisten mittelspezieller Ausbildung werden auf dem Gebiet der Sicherheit der Arbeit, Qualitatskontrolle, Arbeitsschutz, Bedienung verschiedener Arten Einrichtungen u.a. vorbereitet.
Au?erdem wird die Umschulung des Leitpesonalbestands in den Bildungsanstalten Moskau und Moskauer Gebiets durchgefuhrt. Bis 100 Personen steigern ihre Qualifikation in den Spezialitaten: Bauwesen, Metrologie, Wirtschaft, Metallurgie, Arbeitsschutz, medizinische Betreuung u.a. Es wird geplant Neutatigkeit des Lehrwerkkomplexes in „SMPP“ AG.
Im Notfall jede der hoch- und mitteltechnischen Lehranstalten der Stadt Stupino kann auf vertraglicher Grundlage die Schulungen notiger Spezialitat und Qualifikation durchfuhren.
Als zusatzliche Reserve von ingenieur-technischem Personal sind die Spezialisten, die auf den Industriebetrieben der Stadt Moskau, und nah Moskau, tatig sind, und standig in Stupino wohnen. Die heutige Datenbank wird stets erganzt und erneuert.
Der Stupino Bezirk ist ein der fortschrittlichen Bezirke Moskauer Gebiets im Teil der Entwicklung von Wirtschaft und Maschinenbau. Etwa 1700 Spezialisten hohes Niveaus sind vorbereitet fur die Erfullung von metallverarbeitenden und mechanisch-montagen Arbeiten in den Betrieben von „Stupinskaja metallurgitscheskaja kompanija“ AG, „Stupinskoje maschinostroitelnoje proizwodstwennoje predprijatije“ AG, NPP „Aerosila“ AG, „Michnewskij remontno-mechanitscheskij zawod“ AG.
In der Gesamtzahl der arbeitsfahigen Bevolkerung des Stupino Bezirkes (70,6 Tausend Menschen), sind 25 Tausend Menschen in den Zweigen der materialer Herstellung besetzt. Jeder zweite Arbeiter hat die Arbeitserfahrung auf den stadtbildenden Betrieben des Bezirkes.
Die Werke des Bezirkes fuhren die Arbeit uber die Anwerbung junger Mitarbeiter durch. Im „SMK“ AG ist es beschlossen worden die jungen Mitarbeiter zusatzlich zu pramieren, die ins Betrieb nach der Beendung von Pflichtmilitardienst in Streitkraften RF kamen. Die Betriebe schließen die Vertrage mit den Schulanstalten uber die Versorgung mit den Fachleuten ab und bezahlen das Praktikum der Studenten im Laufe von 1-1,5 Jahre auf den voraussichtlichen Arbeitsplatzen.
Die großten Betriebe des Bezirkes schließen mit ihren Mitarbeitern Kollektivvertrage, wo zusatzlichen, im Vergleich zu Gesetzgebung, Thesen uber Arbeitsbedingungen und ihrer Bezahlung, sozialen und Wohn-Lebensversorgung der Mitarbeiter des Betriebes, Garantien, Vergunstigungen festgelegt werden, die vom Arbeitgeber bereitgestellt werden.
Uber die Abteilung der Arbeitsbeziehungen und das Fonds fur Arbeitsschutz wird die Tatigkeit uber Leben- und Gesundheitsversicherung von Jugendlichen durchgefuhrt, die zum Wehrdienst in den Reihen der Russischen Armee einberufen werden, mit der Einhandigung des Versicherungsscheins wahrend des feierlichen Verabschiedung.
Uber Qualitat der bekommenden Ausbildung sagt der Fakt, dass einer der Leiter von transnationalen Korporation „Mars“ Herr Mike Hennok halt das Personal in Stupino Fabrik fur am meisten qualifiziert unter allen Fabriken der Firma, die in vielen Landern anwesend sind.
Auf dem Arbeitsmarkt des Stupino Bezirkes arbeiten einige Personalagenturen.


«Agentstwo nowoj schizni“ GmbH (Nikolaew W.A., Tel. (8 (49664) 7-30-45, Fax- (49664)-4-97-05) fuhrt seine Arbeit seit 1996, fur diese Zeit die Firma hat mehr als 800 Personen mit der Arbeit versorgt. In der Databank sind etwa 5 500 Kandidaten von technischen Spezialisten, es gibt Moglichkeit das Finden des Personals mit Fremdsprachenkenntnissen (Englisch, Franzosisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch u.a.). Die «Agentstwo nowoj schizni“ GmbH nimmt Teil an dem Aussuchen des Personals fur „Mars“ GmbH, „Campina“ GmbH, „Kimberly Clark“ GmbH und fur die anderen Firmen mit Auslandskapital.
Die Personalagentur „Premjer-ST“ (Direktor -Borowik E.A. Tel. (8 (49664) 7-17-89, Fax 8 (49664) 7-17-75) hat ihre Arbeit im 2002 angefangen. Die Agentur hat die Erfahrung in der Arbeit mit einer Reihe von auslandischen Firmen (“Mars“ GmbH, „Fritto Lay“ GmbH u.a.).
Die Personalfirma „Service plus renovation Inc.“ (Direktor - Marinin A.W., Tel 8 (49664) 2–45-93, ul. Kuibyschewa, 59, 4 Etage).
Mit den Fragen der Arbeitszuweisung beschaftigt sich auch das Stupino Volksbeschaftigungszentrum (Nowoseltzewa W.N., Tel. 8 (49664) 2-25-56, 7-46-28).

Das Netz von Bildungsanstalten des Stupino Bezirkes.

In Jahren 2012/2013 auf dem Territorium des Stupino Bezirkes fuhren ihre Bildungstatigkeit 3 Hochschullehranstalten:

Die Vorbereitung der Spezialisten der mittleren Arbeitsgruppe auf Territorium des Bezirkes wird in 2 Lehranstalten durchgefuhrt:

          Die Vorbereitung der Spezialisten der Arbeitsberufen in 12 Richtungen (Dreher, Werkzeugmaschinearbeiter breiter Spezialisierung, Schlosser-Reparaturarbeiter, Elektroinstallateur, Elektroautogenschweisser, Automechaniker, Meister fur tischler-zimmermann Arbeiten, Meister fur Ausstattungsarbeiten, Koch, Buchhalter, Verkaufer, Autofahrer) fuhrt  die Berufsschule – 52, in dieser Berufsschule bekommen jahrlich uber 600 Personen die Anfangsberufsausbildung.

        Die Lehranstalten der Berufsausbildung aller Ebenen, die auf dem Territorium Stupino Bezirkes handeln, haben eine Lizenz und die staatliche Akkreditation.

          Die Vorbereitung von Fachkraften in den Lehranstalten der Hoch- und Mittelberufsausbildung wird entsprechend dem Bedarf des Bezirkes verwirklicht, in erster Linie- das ist Industrie, Bau, Autowirtschaft, Recht, Wirtschaft, Kommerz, Verwaltung, Software, Besteuerung, soziale Arbeit, Gesundheitswesen, Bildung, sozial-kulturelles Service und Tourismus, u.a.

          Die Spezialisten der ingenieur-technischen Fachgebiete (37% von allen Studenten im Bezirk Lehranstalten) werden vorbereitet in:

  • «MATI» -  RGTU («Materialkunde und die Technologie neuer Materialien», «Flugzeugmotoren und Antriebsanlagen“, «Automatisierten Systeme der Dataverarbeitung und Steuerung“), wo 737 Personen studieren,
  • Stupino Flugwesen-metallurgisches Technikum namens A.T. Tumanow („Metallverarbeitung mit Druck“, „Maschinenbautechnologie“) – 450 Personen,

            Jahrlich verlassen die Lehranstalten der Hoch- und Mittelberufsausbildung fur Bedarf des Bezirkes uber 1000 hochqualifizierten Spezialisten, darunter 62% mit Hochausbildung, 38% - mit Mittelberufsausbildung. PU-52 schickt jahrlich in die Betriebe des Bezirkes etwa 250 Personen, die aktuellen modernen Arbeitsberufe besitzen.

Die Spezialisten mit Hochausbildung kennen die Grundlagen einer Fremdsprache. Am meisten verbreitet ist – Englisch. Im Bezirk gibt es Moglichkeit der Verbreitung des Systems des Unterrichts der Fremdsprache damit, um ihre Benutzung in Produktion zu sichern. Dafur sind entsprechenden Padagogen da, die diese Arbeit zu organisieren fahig sind.

Die Leistungen in Fremdsprachenunterricht au?er Bildungslehranstalten bieten an:

Humanitar-asthetische Schule „Aljans“ (Taran T.N. Tel 8 (49664) 7-50-89) unterrichtet Kinder und Erwachsene. Die Unterrichte in Englisch, Franzosisch, Deutsch, Italienisch werden in Gruppen und individuell gefuhrt;
Bildungszentrum „Kredo“ (Matweenko N.N., Tel. 8 (49664) 2-33-21) halt die Kurse fur Englisch, Franzosisch, Deutsch verschiedenes Schwierigkeitsgrads fur Kinder und Erwachsene. Ab September 2004 hat man angefangen Italienisch zu unterrichten;
Gymnasium Stupino (Matulina E.A., Tel. 8 (49664) 4-25-41) stellt zur Verfugung die Kurse fur ein tiefes Studieren der englischen Sprache fur Schuler.

Investitionsklima

In Stupino Bezirk ist ein gunstiges Investitionsklima geschafft worden, bestehend in einer zweckgebundenen Unterstutzung der Investoren in allen Fragen des Investiotionszyklus. Mit diesem Ziel werden spezielle Arbeitsgruppen gebildet, welche eine reale Hilfe bei der Forderung von Investoren im Prozess der Vorbereitung des Projektes und seiner Realisierung leisten. An der Stadtverwaltung arbeitet der Rat fur die Stimulierung der Geschaftstatigkeit und Investitionen Beschaffung in die Wirtschaft des Stupino Bezirkes, zum Rat gehoren die Leiter der Organisationseinheiten.
An dem Investitionsprozess im Bezirk nehmen gro?e hochqualifizierte Beratungs-, Developer-, Juristische-, Projekt-, Bau- Firmen teil, die eine Erfahrung der Begleitung von Investitionsprojekten der gro?en weltberuhmten Kompanien schon haben, solche wie italienische Firma „CODEST“, englische „RPSI“, „Savant“, „Bovis“, hollandische Firma „Tebodin“, turkische „ENKA“ und „RenaissansConstruction“, osterreichische Firma „C.R.E.D.O.“, amerikanischen Firmen „Lockwood Greene“, „JBC“, die deutschen – „Assmann“ und „Haarmann Hemmelrat“, russischen – „Komstrin“ und „Pepeljaew, Holzblatt und Partners“ u.a. Die Verwaltung des Bezirkes verbinden Partnerbeziehungen mit vielen von diesen Firmen lange Zeit, weil mit ihrer Teilnahme war nicht nur ein Projekt realisiert worden.
Im Bezirk sind die Normen-Recht-Akten angenommen worden, die fur die Investitionsbeschaffung gerichtet sind:

  • «Die Verordnung uber dem Verfahren der Prufung von Investitionsprojekten, die sich auf dem Territorium des Stupino Bezirkes realisieren (angenommen realisiert werden)»;
  • «Die Konzeption der Entwicklung der Industriekreise auf dem Territorium des Stupino munizipalen Bezirkes fur die Zeitperiode bis 2015»;
  • «Die Konzeption der Erhohung der Investitionen Attraktivitaet des munizipalen Bildung „Stupino munizipal Bezirk“ fur die Zeitperiode bis zum 2015“.

Auf dem Territorium des Bezirkes in letzten Jahren ist eine Reihe von Projekten realisiert worden:

  • «Mars» GmbH (USA) – in kurzester Frist waren zwei Betriebe fur Su?waren und Futter fur Haustiere gegrundet, der Betrag von Kapitalanlagen machte uber 520 Mill. Doll USA. Die Produktionskapazitaten werden stets erweitert und modernisiert. Die Zahl der Beschaftigten im Betrieb ist uber 1300 Personen.
  • «Campina» GmbH (Holland) – der gro?te Produzent von Joghurt, Sterilmilch, Desserts, Milchcocktails. Das Gesamtvolumen von Investitionen im Projekt machte etwa 85 Mill. Doll. In der Fabrik sind uber 300 Personen tatig.
  • Italienische Firma „MarazziGruppoCeramischeS.p.A“ hat im Jahre 2005 in die Arbeit ein neues Werk eingefuhrt – das Werk fur das Herstellen von keramischen Fliesen ZAO „Velor“ in Malino.
  • Russische Firma „Isomin“ GmbH hat das Errichten der Werkes fur Produktion von Waerme-Isolations-Produkten aus Basaltwatte und von Bauplatten auf ihrer Grunde in Stupino.
  • Die russische Firmengruppe SUAL beendete den Bau des Werkes „Scovo“ GmbH fur die Produktion von Aluminiumgeschirr mit Antihaftschicht der Handelsmarke „SCOVO“ in der Nahe von Siedlung StarajaSitnja.
  • Ist beendet der erste Bauabschnitt fur die Herstellung von flexibler Verpackung der russischen Firma „Isratec“ GmbH neben dem Dorf Aleewo.
  • Italienische Firma «Gruppo Concorde S.p.A.» hat das Werk fur die Produktion von keramischen Granit Handelsmarke „ITALON“ in der Stadt Stupino in Betreib genommen;
  • Im Jahre 2007 ist das Betrieb fur Herstellung von Klebezusammensetzungen fur keramischen Fliesen der italienischer Firma ZAO „Mapei“(Stadt Stupino) Inbetriebgenommen worden;
  • Im Jahre 2007 ist das Werk fur die Produktion von Baumaterialien der deutschen Firma „Knauf Insulation“ GmbH Inbetriebgenommen worden.
  • Im Jahre 2007 wurde das Werk fur die Erzeugung der Plastikfenster der deutschen Firma ZAO „Plast Projekt“ in der Stadt Stupino in Betrieb genommen.
  • Im 2008 ist das Betrieb fur die Produktion von Gestellkonstruktionen der italienischen Firma „La FortezzaEst“ GmbH in der Stadt Stupino;

Im 2009-2011 sind funf neue Industriebetriebe Inbetriebgenommen:

  • 2009: Der Autoterminal „Michnewo“ mit der Kapazitat 230 Tausend Autos pro Jahr,
  • Betrieb fur das Herstellen der Trockenbaumischungen, Siedlung Malino, deutsche Firma „Caparol-Malino“ GmbH,
  • Der erste und der zweite Bauabschnitt von Lager-Logistikzentrum „FM LogisticSidorowo“ GmbH in der Nahe vom Dorf Sidorowo;

2010:

  • Das Erstbau des Werkes fur die Produktion von Waren fur die Pflege der Kinder und Papierproduktion der amerikanischer Firma „Kimberly-Clark“ in der Stadt Stupino,

2011:

  • Das Werk fur die Produktion von PET –Preformen und Dosators „ Probussiness“ GmbH, im Stupino;

2012:

  • Das Werk fur die Erzeugung von Metallverpackung „SilganMetalPackaging“ GbmH, Stupino.

Heutzutage sind folgende Objekte in dem Stand des Fertigstellens:

  • Das Betrieb fur das Herstellen von Mitteln fur Mund Hygiene der Firma „Eurocosmed-Stupino“ GmbH, Siedlung StarajaSitnja,
  • Das Werk fur die Produktion von Tapeten, „Zambaiti“ GmbH, in Stupino,
  • Hotelkomplex „AKKOR“, Firma „IC und M Hotel“, in Stupino.  

Das Bauen eines hochtechnologischen Betriebes vermutet den Zufluss von hochqualifizierten Fachkraften. Das erfordert, in erster Linie die Versorgung von Personal mit qualitativen Medizinleistungen, Wohnen, entwickelter Struktur Erholungs- und Unterhaltungsorten, Handels- und Lebensleistungen, Transport und Verbindung, Banken und Ausbildung. In diesem Zusammenhang, von gro?em Interesse fur Stupino Munizipalbezirk ist heute die Heranziehung von Investitionen in sozialen Bereich, den Bereich des Wohnbauens, Bau von Objekte Rekreationsbestimmung.
Am meisten perspektiv in dieser Richtung sind folgende Projekte:

  • Das Errichten im Stupino Bezirk in der Nahe der Dorfe Kolytschewo, Schmatowo, Wersilowo auf der Flache zirka 1200 hektar einer neuen Wenig-Etagen Stadt „Nowoje Stupino“ fur 60 Tausend Einwohner. Das Projekt wird verwirklicht uber die regierende Firma „MR Grupp“. Im Rahmen des Projektes ist es vorgesehen nicht nur das Errichten von modernen, komfortablen Wohnhausern, mit der Gesamtflache zirka 2 Mln m2 – mehrfuktionales Park „Schmatowo“ («Stupino-2») Flache 200 Hektar, aber auch volles Komplex der Objekte fur soziale Infrastruktur-Schulen, Poliklinik, Kindergarten. Mit dem Projekt ist es vorgesehen – das Grunden des industriellen Parkes mit der Einbringung von hochtechnologischen, innovations- Produktionen, was erlaubt die Einwohner der „Nowoje Stupino“ mit genugendem Anzahl der Arbeitsplatze und dem entsprechendem Lohn zu besorgen; 
  • Das Grunden von agropromzschlennyjpark „Goroditschsche“ ,Das agropromyschlennyj Park „Goroditschsche“ ist geplant worden zu schaffen auf den Grundflachen von „Goroditschsche“ GmbH, welches ist in der Gruppe der Firmen „Malino“, und ist einer der gro?ten Hersteller der landwirtschaftlichen Produktion in Moskauer Gebiet. Die Gesamtflache des geplanten agropromyschlennyj Parks „Goroditschsche“ – 965 Hektar. Auf dem Territorium des Agroparks ist es geplant die Betriebe fur Produktion, Bearbeitung und Realisation des landwirtschaftlichen Produktion zu errichten.
  • Das Grunden des industriellen Parks „Stupino-1 («Stupino-1») in der Nahe von Obraztsowo fur die Einbringung der Okologisch reinen Produktions-, Logistik-, Office-Unternehmen- Objekte des kleinen Business, untergebracht auf einheitlichen, Ingenieur-eingerichteten Territorium mit der Gesamtflache 25 Hektar.

Wohnen Moglichkeiten und Unterhaltung

Vorteilhaftes Investitionsklima des Bezirkes hat sich bedeutend verbessert nach der Realisierung des Investitionsprojektes in Bildung eines Hotelkomplexes im Dorf Petrowo. Hier, 12 km von Stupino entfernt, liegt das Ferienheim „Zarja“ GKNPZ namens Chrunitschew fur 150 Zimmer mit dem Wohnniveau eines 4-Sterne Hotels. Die Hotelzimmer europaischen Niveaus – sind komfortabel, Ein- und Zweizimmer. In den Tag und Nacht bedienten Hotelzimmern gibt es – eine Theke und Minikuche, ein Telefon, und ein Fernseher. In dem Ferienheim funktioniert ein Restaurant mit „lebendigen Musik“, eine Bar mit „Karaoke“ im Wintergarten, Fitobar, an den Abenden werden Diskos durchgefuhrt.

Fur Geschaftsziele – gibt es ein Konferenzsaal fur 300 Platze, ein Bankettsaal, Internet-Cafe.

Fur Service der Gaste – Billard, Trainingshalle, Solarium, Saune, Schonheitssalon, Frisursalon. Die Moglichkeit sich zu erholen erganzen die Ausfluge auf den Pferden, Schlitten, Uberschneefahrzeugfahrten, Schi, Eisbahn. Im Pensionat kann man Reisefuhrungen durch sehenswurdige Orte des Stupino Bezirkes organisieren: Heilig-TroizkijWeissand Kloster, das Gutshaus von Graf Orlow in Semjenowskoje u.a.

Das Medizinzentrum des Pensionates besitzt die Zimmer fur das Heilen von Krankheiten des Stutz- und Bewegungsapparats, Herz-Kreislaufsystems und Nervensystem. Unter den Mitarbeiter des Zentrums arbeiten erfahrene Arzte: Otolarintologe, Ophtalmologe, Kardiologe, Endokrinologe, Kinderarzt, Reflexoarzt, Homoopath. Fur die Durchfuhrung eines vollwertigen Therapeutisch-Heiligungsprogramm gibt es hier Schwimmbader – fur Sport, fur Heiligung, fur Kinder-, die sind mit Unterwassermassage und Kaskaden eingerichtet.

Das Kosten – von 30$ pro Tag, einschl. vier Mal Essen.

Das Ferienheim „Zarja“ befindet sich im okologisch reinen Ort, in einem malerischen Waldmassiv.
Tel. 8-49664- 7-58-00/01,  www.zariapans.ru

In einem malerischen Ort, im Kiefernwald am Ufer des Flusses Oka liegt das Pensionat „SokolowaPustynj“. Fur Service der Gaste – Unterkunft in komfortablen Hotelzimmern, als auch in Zwei-Dreizimmer Cottages mit allen Bequemlichkeiten, Cafe, Billard, Saune, Badestrand. Dazu gehort essen im Speisesaal. Es ist moglich Bankette, Furschete zu organisieren, den Konferenzsaal zu mieten. Tel./Fax 8(264) 7-57-46, 7-57-48 (Tag und Nacht) www.sokol-pustin.ru
Die Mitarbeiter neuer Betriebe, die fur das standige Wohnen in Stupino Bezirk kommen, haben die Moglichkeit die Wohnungen ins Eigentum zu kaufen. In der Stadt wird die Aufgabe in Steigerung des Volumens des Wohnbauens realisiert, und in der Entwicklung der Ingenieurnetze. Im vergangenem Jahr sind 45 Tausend m2 der Wohnflache in Betreib genommen, einschl. in Stadt Stupino - 21 tausend m2, man bautete 8 mehrstockigen Wohnhauser. Es gibt Moglichkeit des Aussuchens von Grundstucken fur den Cottagebau in okologisch guten Zonen- nah zu Kieferwaldern.
In der Gebiets Etappe der Allgemein Russischen Wettbewerb fur den Titel „Am besten eingerichtete Stadtische Siedlung Russlands“ den ersten Platz hat die stadtische Siedlung Stupino, mit der Einwohneranzahl bis zu 100 Tausend Einwohner genommen.

In Stupino gibt es eine gro?e Anzahl an Bibliotheken, Laienkunstgruppen verschiedenen Richtungen, Musikschule fur Kinder, Kulturpalast „Metallurg“ stadtischer Geschichte-Heimatkundemuseum, Kinos, Gemaldegalerie, Park fur Kultur und Erholung, der befindet sich in der malerischen Ort der Stadt.
Im Kulturpalast finden oft Konzerte der besten russischen Kunstler, Theatergruppen, statt. Die munizipale Jazzband Gruppe und das Ensemble der russischen Volksinstrumente – sind die besten in Moskauer Gebiet. Die Flache des Kulturpalastes macht uber 6000 m2. Es gibt zwei Konzerthallen. Die Grosse Konzerthalle – 800 Platze, Kleine Halle – 200 Platze. 5 Hallen werden fur Tanzen, Ausstellungen und Proben benutzt. Im Kulturpalast funktionieren uber 20 Kollektive der Volkskunst.

Im Stupino Bezirk gibt es gro?e Moglichkeiten fur Organisation der Freizeit: Wassersportarten (Fluss Oka) und Wintersportarten (Bergschitrasse).Im Bezirk sind Erholungslager, es gibt Moglichkeiten fur Jagd.

Stupino Bezirk hat eine reiche Sportbasis, die gestattet allen wer mochte 40 Sportarten zu treiben. Zur Verfugung der Menschen wer Sport treiben mochte – 90 Sporterrichtungen: 2 Stadien, 34 Sportplatze, 7 Fussballfelder, 29 Sporthallen, 2 Schiessplatze, Schwimmbad, Schibasis, u.a. Objekte. Es funktioniert Schwimmbad, eine spezialisierte Kinder-Jugendliche Schule der Olympia Reserve in Tennis, kostenlosen Fussballgruppen, Basketball, Schwerathletik, Boxen, Tischtennis, Kunstlauf, Abteilung fur Kugelschiessen und andere Sportarten. Im 2000 wurde ein neues Sportkomplex DJSSch „Smena-Progress“ eroffnet, wo die Sektionen fur Kunstgymnastik, Volleyball, Hockey sind. Im Jahre 2001 war ein viel funktionelle Kultur-und Sportkomplex fur Jugendlichen „Sokol“ eroffnet. Er ist mit Sporteinrichtung ausgestattet und gibt reiche Moglichkeiten fur Sporttreiben. Im Jahre 2004 war in der Stadt Stupino der Bau des Eispalastes fur 1200 Platze beendet.

Gesundheitswesen des Stupino Bezirkes ist durch ein breit angelegtes Netz von Heilanstalten dargestellt, fur die Erweisung der vorarztlicher Hilfe (Feldscherhilfe), primar arztlichen medizin-sozialen Hilfe (schnelle, dringende, poliklinische Betreuung), qualifizierte Hilfe (Stationar und Polikliniken der Siedlungskrankenhauser), spezialisierte Hilfe (Zentralstadtskrankenhaus, Stationar und die poliklinischen Abteilungen). Das Zentrale stadtische, klinische, munizipale Bezirkskrankenhaus – ist die Hauptanstalt des Gesundheitswesens des Bezirkes, welche eine spezialisierte stationare, Beratungs- Diagnostische Hilfe und die poliklinische Hilfe fur die ganze Bevolkerung des Bezirkes leistet.
Auf der Basis der Stupino Poliklinik funktioniert die Abteilung der Regenerationskur. Diese Abteilung ist fur 20 Tausend Visiten berechnet. Die Behandlung wird mit der Benutzung von nichtmedikamentosen Methoden auf der Basis der besten Physiotherapieeinrichtung durchgefuhrt. Die Behandlung ist moglich in den Unterabteilungen: Physiotherapie, Balneotherapie, Speleotherapie, Magnetfeldtherapie, Heilgymnastik. In der Abteilung gibt es Moglichkeit des Bekommens von Heilbader, Luftprozeduren, Schwimmbad- und Saunabesuchen. Die Abteilung ist als die beste auf dem Gebiet der Regenerationsmedizin in Russland anerkannt.
Die Heilanstalten des Bezirkes fuhren ihre Tatigkeit in einem Einheitssystem der Etappenbehandlung und gema? dem territorialen Programm der gesetzlichen Krankenversicherung, staatlichen Garantien versorgen die Menschen des Stupino Bezirkes mit einer kostenlosen medizinischer Hilfeleistung. Es entwickelt sich die material-technische Basis des Gesundheitswesens, neue Diagnostische und Reabilitationseinrichtung wird angeschafft.
Im Falle der Notwendigkeit der Anwendung besonders komplizierten, engspezialisierten Diagnostik oder Heilmethoden gibt es die Moglichkeit der medizinischen Hilfsleistung in besten Kliniken Moskau und Moskauer Gebiet nach System einer privaten Krankenversicherung.
Mit Unterstutzung der Firma „Mars“ ist ein modernes medizinische Zentrum eroffnet worden, welcher ist ein Teil von medizinischen Firma „EinheitsSystem der Bedienung“ (ESO). Die Spezialisten des Zentrums (Therapeut, Kinderarzt, Arzte-Berater in verschiedenen Gebieten von Medizin) erbringen die ambulanz-poliklinischen Dienstleistungen an die Mitarbeiter und ihren Familienmitglieder von Firmen „Mars“ GmbH und „Campina“ GmbH. Das Zentrum ist fur 60-70 Visiten pro Tag berechnet. Die ganze Einrichtung ist neu, die Bedingungen – komfortabel.
Die Kinder von Mitarbeiter der Betriebe mit den Fremdinvestitionen haben die Moglichkeit die Mittelbildung in 35 munizipalen Mittelschulen zu bekommen, und auch im Privatgymnasium der Stadt Stupino. Im Dienstkomplex – Vorschul-und Schulbildung. Es gibt Bildungspraxis mit Kinderwartin-Dolmetscherin. Der Unterricht wird nach System individueller Stunden organisiert, die Anzahl der Schuler in Klassen ist 5-10 Personen. Insgesamt lernen im Gymnasium 80 Schuler. Au?er gemeinbildenden Fachern haben die Kinder Tanzkunst, die erweiterte Bildkunst, Klavier-, Akkordeon-, Gitarre-, Geige-Spiel und andere Instrumente. Das Programm des Gymnasiums sieht den Aufenthalt der Schuler in der Lehranstalt im Laufe des ganzen Tages vor. Die Kinder sind mit 3 Mahlzeiten versorgt. Nach der Schulabsolvierung bekommen die Jugendlichen Staatsdiplom. (Direktor -  Е. А. Matulina, Tel. 8(49664) 4-25-41)

Auf Grunde von angefuhrten Information kann man behaupten, das Stupino Bezirk auch weiter ein Fuhrer unter am meisten dynamisch entwickelten Territorien nicht nur im Moskauer Gebiet, sondern auch in Russland insgesamt, sein kann.

Haupt des Stupino munizipalen Bezirkes – Hr. Tschelpan Pavel Ivanovitsch

Tel. (49664) 4-20-68, Fax (49664) 2-29-22
Internetseite : http://stupino.stinline.ru

Kontaktpersonen:
Stellvertreter des Hauptes der Verwaltung – Hr. Palamartschuk Ivan Ivanovitsch

Tel. (49664) 4-21-10, Fax (49664) 7-65-10

Leiter der Investitionsabteilung – Fr. Oleksenko Elena Nikolaewna

Tel. (49664) 2-82-90, Fax (49664) 7-65-10
eco2007@rambler.ru

13.11.2013